Versorgung mit Skolioseorthesen für Kinder und Jugendliche

Eine Skoliose zwischen 20 und 50 Grad nach Cobb bedarf begleitend zu einer krankengymnastischen Behandlung einer Korsettversorgung.
Das Korsett ist eine rumpfumfassende Orthese aus leichtem Kunststoff und wird individuell nach Gipsabdruck oder über PC-Modulation gefertigt.
Durch Druck- und Entlastungszonen wird die Fehlstellung dreidimensional passiv korrigiert und wirkt somit wachstumslenkend, um das Fortschreiten der Skoliose zu verhindern.

Das Korsett sollte 23 Stunden getragen werden. Zusammen mit regelmäßigen krankengymnastischen Übungen kann eine sichtbare Korrektur der Wirbelsäule erzielt werden. Ist die bzw. der Jugendliche ausgewachsen und die Wirbelsäule stabilisiert, kann mit der Abschulung des Korsetts begonnen werden.


Unser Ziel ist, die bestmögliche Korrektur der Wirbelsäule zu erreichen und zu erhalten sowie die Akzeptanz und das Selbstbewusstsein der Heranwachsenden im Umgang mit dem Korsett zu stärken.

 

Wir bieten für Kinder und Jugendliche erfolgreiche Lösungen bei Skoliose, einer dreidimensionalen Verbiegung der Wirbelsäule.

Begleitend zu einer krankengymnastischen Behandlung versorgen wir die Kinder bzw. Jugendlichen mit einem Korsett, mit dem eine sichtbare Korrektur der Wirbelsäule erreicht werden kann.

Neben unserer fachlichen Kompetenz und qualifizierten Versorgung sichert die Zusammenarbeit mit Ärzten und Physiotherapeuten den Therapieerfolg.

 


Ausführlichere Informationen zu unserer Leistung finden Sie hier zum Download:

Download
OT-Schneider Flyer_Skoliose_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 87.4 KB